Jaksch Bauträger- und Baubetreuungs GmbH

Sachverständigenbüro und Immobilienservice

Ab dem 1.05.2014 muss Kauf- und Mietinteressenten ein gültiger Energieausweis vorgelegt werden.

Der schon länger bekannte Energieausweis ist ein Dokument, das Informationen über den Energiebedarf oder -verbrauch eines Gebäudes für Heizung und Warmwasserbereitung enthält.

Ähnlich wie schon länger das Energielabel für Kühlgeräte oder die Energieeffizienzklasse für Fahrzeuge, macht der Ausweis die Energieeffizienz von Gebäuden vergleichbar.

Immobilieneigentümer, die im Besitz eines gültigen Energieausweises sind, müssen auch sicherstellen, dass Immobilienanzeigen folgende Angaben enthalten:

  • Die Art des Energieausweises (-Verbrauchsausweis oder Bedarfsausweis)
  • Der Endenergieverbrauch oder -bedarf des Gebäudes in kWh/m²h 
  • Bei Wohngebäuden das Baujahr
  • Bei Wohngebäuden die Energieeffizienzklasse* 
  • Die wesentlichen Energieträger für die Heizung des Gebäudes

   
*Die Energieeffizienzklasse (von A+ bis H) ist nur anzugeben, falls der Energieausweis nach dem 1. Mai 2014 ausgestellt wurde.
Der Energieausweis ist Miet- oder Kaufinteressenten bei einer Besichtigung vorzulegen.
Das Versäumnis der Vorlage des stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und wird ab 2015 mit Bußgeldern geahndet. Welche Art Energieausweis nötig ist, und wer qualifiziert ist, Energieausweise auszustellen, erfahren Sie von uns.

Sprechen Sie uns an!

Falls Sie aktuelle Informationen hinsichtlich interessanter Renditeobjekte wünschen,

sprechen Sie uns an!